Biergarten

Sonnenoase mit Großstadtblick

Pfingstkonzert mit Karnevalskapelle, Sommer-Vintage-Flohmarkt, im Herbst Blumen aus dem Automaten und im Winter Büdchen und ein Weihnachtsurwald – im Biergarten des Ballhaus Berlin gibt es eigentlich immer irgendetwas zu erleben, was anderswo schwer zu finden ist. Dazu zählen neben der geräumigen Terrasse natürlich auch die sechs von Ben Wagin gestalteten Bauteile der Berliner Mauer, die bis 1989 nur 500 Meter vom Ballhaus Berlin über die Chausseestraße verlief und die Stadt in zwei Teile trennte.

Als einzige Baulücke im sonst geschlossenen Straßenzug der Chausseestraße profitiert der Biergarten von seiner hellen und offenen Lage. Fern vom Großstadtlärm und trotzdem mittendrin verwandelt er sich bei schönem Wetter zur urbanen Sonnenoase, in der es sich ab 15 Uhr bestens entspannen, plaudern, vielleicht sogar arbeiten lässt. Klassisch natürlich beim Bier – frisch gezapft vom Alt Berliner Hahn oder bei Berliner Brause. Probieren Sie auch einen unserer Flammkuchen oder eine original Berliner Boulette.